Was sind Geldforderungen?

Das deutsche Recht unterscheidet zwischen den Geldforderungen und den Sachforderungen.

Bei einer Sachforderung kann die Forderung mittels eines Gegenstandes oder einer Leistung beglichen werden, während es sich bei den Geldforderungen um Forderungen handelt, die in Form von Geld beglichen werden müssen.

Diese Unterscheidung findet besonders bei der Pfändung ihre Anwendung.

Bei einer Sachforderung kann zum einen in das Vermögen und zum anderen in das Sachvermögen, wie Stereoanlage etc., vollstreckt werden.

Im Finanzmanagement von Unternehmen ist unter Geldforderungen die Summen zu verstehen, die der Debitor dem rechnungsstellenden Unternehmen schuldet.

Die Geldforderungen innerhalb des Factoring sind die offenen Forderungen des Unternehmens, die an das Factoring-Institut verkauft wurden und für die die Factoring-Gesellschaft den Betrag dem Factoring-Kunden gutschreibt.

Weitere Begriffe von A – Z

A

Asset Backed Finanzierung

Asset Backed Securities

Ausfallrisiko

Ausfallschutz

Außenstände

B

Beteiligungskapital

Bonität

Bulk Factoring

D

Debitor

Debitorenbuchhaltung

Debitorenmanagement

Delkrederefunktion

Delkredere Risiko

E

Echtes Factoring

Eigenkapitalquote

Euribor

Export Factoring

F

Factoringinstitut

Factoring Kunden / Anschlusskunden

Factoringentgelt

Factoringerlös

Forderungsausfall

Forderungslaufzeit

Forderungsmanagement

Forderungsverkauf

Forfaitierung

G

Geldforderungen

I

Import Factoring

Inkasso

Insolvenz

Insolvenzordnung

K

Kontokorrentkredit

Kreditversicherung

L

Liquidität

M

Mahnwesen

O

Offenes Factoring

Outsourcing

R

Rating

Risikoübernahme

S

Sicherheitseinbehalt

Stilles Factoring

U

Unechtes Factoring

V

Verität

Z

Zahlungen

Zessionskredit