Deutsches Factoring Portal
Factoring für die Metallverarbeitung

Informationen über Factoring für die Metallindustrie & metallverarbeitendes Gewerbe.

Factoring in der Metallindustrie

In den letzten Monaten haben viele Metallunternehmen Liquiditätsreserven verbraucht und benötigen nun frisches Kapital, um zum Beispiel Wachstum zu finanzieren. Zwar ist laut aktuellen Studien der Zugang zu Bankkrediten grundsätzlich leichter geworden als noch vor einem dreiviertel Jahr, aber das Risikobewusstsein der Banken ist gestiegen. Schlechtere Ratings aufgrund der negativeren Bilanzen von 2014 und 2015 erschweren die Kreditaufnahme, wenn neue Investitionen anstehen. Factoring kann hier die geeignete Lösung sein und bringt durch den fortlaufenden Verkauf der Forderungen Kapital in Ihr Unternehmen. Außerdem sind die Rechnungen gegen Ausfall versichert und Sie werden im Debitorenmanagement entlastet.

Branchentrend

Die Metallverarbeitung hat 2009 und 2010 sehr stark unter der Wirtschaftskrise gelitten, die Umsätze waren bei den meisten Unternehmen extrem zurückgegangen, viele Firmen kämpften ums Überleben am Markt. In den vergangenen Jahren hat sich die Lage etwas entspannt, viele Gesellschaften berichten über eine steigende Nachfrage und Umsatzwachstum. 2011 gilt in der Branche „als das Jahr des Aufholens“, um zu dem hohen Niveau vor der Krise zurückzufinden. Das Schaffen effizienter Vertriebsstrukturen, Prozessoptimierungen und eine Sicherunger der Finanzierung sind dabei Herausforderungen im Management.