Debitor

Der Begriff Debitor kommt aus dem lateinischen und wird in mehreren Zusammenhängen verwendet. Übersetzt bedeutet Debitor „Schuldner“ von Geld oder Waren. Im Bankenwesen ist der Debitor der Kreditnehmer, demgegenüber eine kurz- oder mittelfristige Forderung besteht.

weiterlesen

Debitorenbuchhaltung

Was ist die Debitorenbuchhaltung?

Die Debitorenbuchhaltung ist eine Abteilung eines Unternehmens, die sich mit der Erfassung sowie der Verwaltung von offenen Forderungen eines Unternehmens oder einer Organisation beschäftigt. Dieser Bereich wird auch als Forderungsmanagement bezeichnet.

weiterlesen

Debitorenmanagement

Was ist das Debitorenmanagement?

Eher bekannt ist das Debitorenmanagement unter dem Begriff Risikomanagement. Leider lassen sich heutzutage viele Kunden sehr viel Zeit mit der Bezahlung ihrer Rechnungen. Zahlungsziele von 30 bis 60 Tagen sowie komplette Forderungsausfälle durch Insolvenz und Zahlungsunfähigkeit der Kunden gehören heute fast schon zur Tagesordnung.

weiterlesen

Delkredere-Funktion

Delkredere Funktion: Was versteht man darunter?

Unter der Delkredere-Funktion ist die Haftung eines Dritten für einen Forderungsverlust, der bei der Insolvenz eines Schuldners eintreten kann, zu verstehen. Der Factor steht im Factoring gegenüber dem Kunden dafür ein, dass der Abnehmer seinen finanziellen Verpflichtungen aus dem abgeschlossenen Geschäft auch nachkommt.

weiterlesen