Finanzierung

Was ist eine Finanzierung?

Grundsätzlich ist die Finanzierung zunächst einmal ein Teilbereich der Finanzwirtschaft und umfasst betriebliche Prozesse, die der Bereitstellung und Rückzahlung der finanziellen Mittel dienen. Unter den Begriff Finanzierung fallen alle Maßnahmen zur Beschaffung und Rückzahlung von finanziellen Mitteln sowie die Gestaltung der Zahlungs-, Informations-, Kontroll- und Sicherungsbeziehungen zwischen Unternehmen und Kapitalgebern.

Innerhalb der Finanzierung gibt es viele unterschiedliche Finanzierungsformen, die nach der Mittelherkunft und nach der Rechtsstellung der Kapitalgeber unterschieden werden. Gemeint ist hiermit eine Außenfinanzierung oder Innenfinanzierung von Eigenkapitalgebern oder Fremdkapitalgebern. Neben diesen Unterscheidungen werden die Möglichkeiten der Finanzierung nach ihrer Laufzeit unterschieden. Somit gibt es langfristige- und kurzfristige Kredite.

Unter der Innenfinanzierung ist zu verstehen, dass dem Unternehmen liquide Mittel aus dem innerbetrieblichen Umsatz zufließen und diesem Zufluss keine Auszahlung gegenübersteht.

Bei der Finanzierung von Außen fließen dem Unternehmen Mittel von außen zu, d.h. die finanziellen Mittel stammen nicht aus dem Leistungsprozess des Unternehmens.
Darunter zu verstehen sind Kredite, Beteiligungsfinanzierungen sowie die Ausgabe von Aktien.

Sonderformen der Finanzierung sind das Leasing, Spezialfinanzierungen und auch das Factoring, Mezzanine Kapital sowie forderungsabgesicherte Wertpapiere.