Internationales Factoring

Das internationale Factoring beschäftigt sich mit dem grenzüberschreitenden Waren- und Dienstleistungsgeschäft. Unterteilt wird das internationale Factoring in das Import- oder Exportfactoring, wobei hier der Sitz des Factoring-Nehmers ausschlaggebend ist. Beim internationalen Factoring wird das Factoringgeschäft auf direktem Wege oder durch Einschaltung eines Korrespondenzpartners in den jeweiligen Ländern realisiert. In der Regel handelt es sich bei diesen Korrespondenzpartner um Tochtergesellschaften von deutschen Factoring-Instituten.

Weltweit arbeiten im internationalen Factoring drei Factoringkooperationen zusammen: Chain International (FCI), International Factors Group (IFG) und die Heller Group. Der Ablauf beim internationalen Factoring ist ebenso wie beim Factoring in Deutschland. Auch hierbei kauft der Factor die Rechnungen des Factoring-Nehmers auf und zahlt den Rechungsbetrag, abzüglich eines Sicherheitsbehalts und der Gebühr für das Factoring, an den Factoring-Nehmer aus. Auch die Übernahme des Ausfallrisikos ist Gegenstand des international Factoring.